Folgt uns


START » PRESSE



Du kannst nicht abstimmen - Du bist Mitglied dieser Formation :-)
Danke für Deine Stimme!
Stimme bereits gegeben!
381
Grienhild begeisterte Publikum im Club D
Wer am Samstagabend zufällig im Dingelstädter „Club D“ einkehrte, konnte meinen, er sei in einem irischen Pub gelandet. Denn hier im kultigen Club, der mit weihnachtlicher bunt-leuchtender Dekoration und kuschligen Sofaecken eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlte, gab die Irish-Folk-Band „Grienhild“ ihr letztes Konzert in diesem Jahr.

Dingelstädt (Eichsfeld). Neben der Bühne strahlte ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum und auf dieser ließen Mario Simmelbauer (Bass), Dennis Pietzek (Gitarre, Gesang), Eugen Heyna (Schlagzeug) Veronika Meder (Geige) und Angelica Teuteberg (Flöte, Gesang) ein umfangreiches Repertoire ihrer einzigartigen Lieder erklingen.

Band-Neustart gut geglückt

Neben altbekannten Hits wie „Foggy dew“, „Whiskey in the jar“, „Crocked Jack“ oder dem gefühlvollen „Ride on“ sorgten auch neue Titel wie „Siuil a run“, „Jolene“ oder der kultige „Katjuscha“ für eine besondere Irish-Pub-Atmosphäre. Hier wurde nicht nur begeistert mitgesungen, geklatscht und geschunkelt. Auch die Tanzfläche war schnell gut gefüllt.
Wie Band-Leader Mario Simmelbauer in einer kurzen Pause berichtete, sei der Neustart der Band, die sich im Jahre 2001 im Eichsfeld gründete und sich nach längerer Pause neu formatierte, in diesem Jahr gut geglückt. Die fünf Mitglieder harmonieren sehr gut miteinander, und dies sei sicherlich auch bei den Auftritten zu spüren. Derzeit arbeite man an der dritten CD, welche voraussichtlich im nächsten Jahr erscheinen wird. Und natürlich seien für die kommende Zeit auch mehrere Auftritte geplant. Das wird bestimmt nicht nur die alten Fans der Band freuen.

Mit viel Applaus und lautstarken Zugabe-Rufen belohnten die Gäste im Dingelstädter Club das mitreißende Konzert, welches erst nach drei Zugaben beendet war. In geselliger Runde und bei bester Bewirtung klang das anschließend gemütliche Beisammensein aber erst sehr viel später endgültig aus.
Konzerte

Freunde